Arbeitspakete und Leistungen

AP 1 – Projektmanagement

Management:

A. Aktivitäten:

  1. Ausarbeitung eines Projektmanagement Handbuches Das Projekthandbuch beinhaltet Informationen zu Partnerschaften, Rollen, Verantwortlichkeiten des Koordinators bezüglich des Gesamtmanagements, Finanzmanagements und des Finanzberichts. Weiters werden Themen wie Entscheidungsfindung und Konfliktmanagement einschließlich möglicher Wege zur Konfliktlösung behandelt.
  2. Unterzeichnung der Partnerverträge Unterzeichnung der Vertrags- und Zuschussvereinbarungen, Verteilung der ersten Zahlungen an die Partner, Konsortium Partner
  3. Durchführung von 4 Partnertreffen
  4. Berichte Vorläufiger Bericht und Endbericht wird an die „Executive Agency“ und Partner abgeliefert. Vertraulich, nur für Mitglieder des Konsortiums (einschl. EACEA und Kommissionsdienst und Projektgutachter)

B. Leistungen:

  1. Projektmanagement Handbuch
  2. Partnerverträge
  3. Protokolle von vier transnationalen Treffen
  4. Vorläufiger Bericht und Endbericht

AP2 – Einstellung und Erfahrung von Führungskräften und Unterrichtenden in Bezug auf Qualitätssicherungsinitiativen in der beruflichen Aus-und Weiterbildung

A. Aktivitäten

  1. Entwicklung eines Umfragebogens In jedem Partnerland wird eine Querschnittsstudie mit Führungskräften und Unterrichtenden in beruflichen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen durchgeführt. Die Ergebnisse werden analysiert um Beispiele zu finden, die Qualitätsinitiativen erfolgreich fördern oder verhindern. Interviews basierend auf einem Umfragebogen werden pro Partnerland bei 15 Anbietern von beruflicher Aus- und Weiterbildung durchgeführt; Art, Größe, Sektor und andere Faktoren werden berücksichtigt um ein umfassendes Bild von Qualitätsinitiativen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu erhalten.
  2. Analyse der Daten und zusammenfassende Berichte Analyseberichte präsentieren die Ergebnisse der Umfragen und Antworten des Fragebogens. Ein schriftlicher Bericht wird von jeder Partnerorganisation erstellt. Anschließend werden die Einzelberichte zu einem Gesamtbericht zusammengefasst. Alle Berichte werden zusätzlich auf der Projektwebsite veröffentlicht.

B. Leistungen

  1. Fragebogen für die Interviews
  2. Interview von Führungskräften und Unterrichtenden von beruflichen Aus- und Weiterbildungsanbietern Analyse der Daten und
  3. zusammenfassender Bericht

AP3 – Feedbackseminar für Anbieter von beruflicher Aus- und Weiterbildung über den Bericht (AP2)

A. Aktivitäten

Gestalten und Halten von Seminaren Seminare für berufliche Aus- und Weiterbildungseinrichtungen in 4 der Partnerländer (AT, NL, SE, TR und IT) werden abgehalten um die Ergebnisse der Umfrage zu präsentieren. Ein Schlüsselziel ist es auch ein Feedback zu den Resultaten von AP2 zu bekommen (Analyse der Umfrageresultate bezüglich der Qualitätssicherungsinitiativen von Anbietern der beruflichen Aus- und Weiterbildung; Ansichten von Führungskräften und Unterrichtenden von beruflichen Aus- und Weiterbildungs-einrichtungen)

B. Leistungen

  1. Seminar Inhalt
  2. Marketing Material für den Workshop
  3. 4 Workshops für 70 Anbieter von beruflicher Aus- und Weiterbildung in 4 Ländern
  4. Berichte und Analysen zu den Workshops

AP4 – Richtlinien im Bereich „Qualitätsinitiativen“ für Führungskräfte von beruflichen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen

A. Aktivitäten

Ausarbeitung der Richtlinien: Entwicklung und Prüfung der Richtlinien; Bewertung inclusive Bewertungsbericht. Die entwickelten Richtlinien werden bei mindestens 5 Anbietern von beruflicher Aus- und Weiterbildung pro Land getestet.

B. Leistungen

  1. Richtlinien-entwurf
  2. Bericht über den Test des Richtlinienentwurfs
  3. Endgültige Richtlinien

AP5 – Verbreitung und Nutzung

A. Activities

1. Entwicklung der Projektwebsite

Ein Zugang zur Website wird entwickelt damit das Teilen und Präsentieren von Projektinformationen, Ergebnissen und Aktivitäten ermöglicht wird.

2. Publikation von halbjährlichen E-Newsletters

E-Newsletters werden halbjährlich veröffentlicht um den laufenden Fortschritt und die Entwicklungen des Projektes zu zeigen. Der Newsletter stellt ein Schlüsselwerkzeug zur lokalen, nationalen und europaweiten Verbreitung des Projektes dar.

3. Organisation der lokalen/nationalen

Verbreitung Ein Workshop pro Partnerland. Präsentationen über den Projektfortschritt und die Ergebnisse von AP2, AP3 und AP4

4. Verbreitung auf Europa-Ebene

Berichte und Ergebnisse von AP2, AP3, AP4 und AP5 werden in den europäischen Hauptnetzwerken verbreitet: z.B. europäische und nationale Gesellschaften für berufliche Aus- und Weiterbildungsanbieter, QUALL und EQAVET- Teilnahme und Verbreitung bei der jährliche Konferenz von QUALL und EQAVET

5. Entwicklung einer CD-ROM

zum Thema Qualität in beruflicher Aus- und Weiterbildung Interviews; Perspektiven von Führungskräfte/ Unterrichtenden von beruflichen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen zu dem Thema Qualitätsinitiativen – Herausforderungen und Lösungen.

6. Organisation der Endkonferenz

Die 2-tägige Endkonferenz wird in Västerås, Schweden abgehalten und dient zur Verbreitung und Nutzung von Projektergebnissen, Berichten und Bewertungen. Die Konferenz beinhaltet Beiträge von Führungskräften und Unterrichtende von beruflichen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen.

7. Einreichung bei einem akademischen Journal

Ein endgültiger Projektartikel wird erstellt und elektronisch in einem wissenschaftlichen Journal veröffentlicht. Der Artikel wird eingereicht bei Journalen im Bereich Beruflicher Aus- und Weiterbildung.

B. Leistungen

  1. Projektwebsite
  2. Halbjährlicher E-Newsletter
  3. Vier Lokale/Nationale Veranstaltungen
  4. Qualität in beruflicher Aus- und Weiterbildungs-CD-ROM
  5. Eine europäische Endkonferenz